zurück zur Karte

Kartendaten © OpenStreetMap

Kacheln © FlussInfo

Schutzgebiete © 2013 LUNG M-V

Karte:

Backsteingotik im Peenetal

Kalensche Tor und Postamt in Malchin

Die Backsteingotik prägt bis heute viele Orte in Norddeutschland. Sie entstand Mitte des 12. Jahrhunderts mit dem wachsenden Erfolg der Hanse und endete im 15. Jahrhundert. Die Hanse prägte den Handel, das politische sowie das kulturelle Leben im gesamten Ostseeraum und war daher auch in Vorpommern maßgebend für  die Architektur, die bis heute als Zeugin des Reichtums und der Macht dieses Handelsbundes gilt. Auffallend sind die aus dem damals aufkommenden roten Backstein erbauten Klöster, Kirchen, Rathäuser, Stadttor- und Wallanlagen sowie Häuser einflussreicher Bürger. 

Den Ziegel hat man damals für diese Form des Bauens entdeckt, weil Natursteine wegen des damals anhaltenden Baubooms knapp wurden. Tonvorkommen gab es genug, so dass in vielen Orten Ziegeleinen entstanden, die genormte Ziegel herstellten und später auch spezielle Formteile brannten. 

An welchen Orten im Peenetal finden wir nun diese eindrucksvollen Zeugnisse der Vergangenheit? Bitte klicken Sie die Themenkarte an!