zurück zur Karte

Kartendaten © OpenStreetMap

Kacheln © FlussInfo

Schutzgebiete © 2013 LUNG M-V

Karte:

Motorbootfahren und Segeln

Motorbootfahren & Segeln

Die Peene mit den beiden Seen Malchiner See und Kummerower See darf mit Motor- und Segelbooten befahren werden. Für die Seen sind gute Gewässerkarten unbedingt zu empfehlen, da es etliche Untiefen gibt. Zwischen Malchin und Anklam verläuft die Bundeswasserstraße, der Kummerower See ist ausgetonnt. Die Peene selbst wird zwischen Verchen und Anklam innerhalb des Fahrwasser auf einer Wassertiefe von 2 Metern gehalten. 

Die Tollense und die Trebel dürfen laut Landes-Wasserhaushaltsgesetz nicht mit motorisierten Wasserfahrzeugen befahren werden.

Häfen und Wasserwanderrastplätze

Marina Loitz

An der gesamten Peene von Dahmen bis hin nach Anklam finden wir kleine Häfen und Wasserwanderrastplätze, die auch Gästen Liegemöglichkeiten bieten. Die meisten dieser Liegeplätze sind mit Stromanschluss, Wasserversorgung und WC/Duschen ausgestattet. Daneben gibt es kleinere Liegemöglichkeiten direkt in der Natur, wo die Gäste allerdings ohne Serviceangebote auskommen müssen. Die größeren Liegemöglichkeiten befinden sich in Malchin, in Salem, in Neukalen, in Kummerow, in Meesiger-Gravelotte, in Verchen-Aalbude, in Demmin, in Loitz, in Stolpe sowie in Anklam. Die Positionen sämtlicher Liegemöglichkeiten entnehmen Sie bitte der Onlinekarte, siehe oben.

Slipstellen

Slipstelle und Hafen in Stolpe

Slipstellen finden wir in Dahmen, Bristow, Bülow, Salem, Neualen, Verchen-Aalbude, Kummerow, Sommersdorf, Gravelotte, Trittelwitz, Demmin (Segelhafen und Neue Marina), Loitz, Alt Plestlin, Jarmen, Gützkow (alter Fähranleger), Stolpe und Anklam. Stationäre Kranmöglichkeiten bieten der Wasserwanderrastplatz Kösters Eck in Malchin, der Hafen in Salem, in Demmin der Segelverein Blau-Weiß sowie der Sportboothafen in Malchin, so dass auch größeren Segelbooten das Befahren der Peenegewässer während des Urlaubs möglich ist. Die größeren Slipstellen sind immer gebührenpflichtig, die kleinen sind teilweise frei zugänglich, aber teilweise auch nur eingeschränkt und kostenpflichtig benutzbar. Die genaue Lage sehen Sie auf dieser Karte! 

Durchfahrtshöhen unter Brücken

Kaldenbrücke in Demmin

Zwischen Malchin und dem Malchiner See fährt man auf dem Dahmer Kanal, wo es 2 Brücken mit einer Durchfahrtshöhe von nur etwa 1,5 m gibt. An der Ausfahrt in den Malchiner See hinein liegt eine Sandbank, die Wassertiefe beträgt hier oft unter 50 cm. Es können also nur kleine, flach gehende Motorboote von Malchin aus zum Malchiner See hinüber fahren. Auf der Peene selbst (also zwischen dem Ausfluss aus dem Kummerower See bei Verchen/Aalbude) sind die ersten beiden Brücken (Demmin und Loitz) klappbar, aber die freie Durchfahrt ist trotz aufgeklapptem Zustand auf 5,50 m beschränkt. Die feste Brücke in Jarmen erlaubt 5,10 m, die folgenden Brücken in Anklam an der niedrigsten Stelle ebenfalls nur 5,10 m. Die Eisenbahnbrücke in Anklam wird geklappt und erlaubt dann 10 m, ungeklappt nur 2,10 m. 

Solarbootvermietung

An verschiedenen Stationen werden an der Peene Solarboote zur Vermietung angeboten. Es gibthauptsächlich kleine Solarboote, die sich gut für Tagesausflüge eignen. Ein besonderes Vergnügen ist es, abends zur Bibersafari aufzubrechen oder die Angel auszuwerfen. Diese Solarkatamarane sind für eine Gruppengröße von bis zu 10 Personen zugelassen. Man kann sie sowohl als Selbstfahrer mieten als auch an geführten Gruppentouren teilnehmen.

Sportbootführerscheine

Die Peenegewässer sind zwischen Malchin und Anklam Bundeswasserstraße. Es gilt also der Sportbootführerschein "Binnen". Ab Anklam ist die Peene eine Seewasserstraße, es gilt ab hier die Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung und der Sportbootführerschein "See". Zuständig sowohl für den Peenestrom als auch für die Peene ist das Wasser- und Schifffahrtsamt Stralsund.